Konvent für Deutschland-Logo

Pressemeldungen

Roman-Herzog-Medienpreis: Auslobung 2008/2009

Berlin, 14.04.2009

Deutschland erlebt 2009 zweifelsohne ein „Super-Wahljahr“: zahlreiche Kommunal- und Landtagswahlen, die Europa- und die Bundestagswahl beschäftigen Parteien, Medien und Wählerschaft in einem Ausmaß wie selten. Deshalb steht auch der Rekrutierungsprozess des politischen Personals stärker im Fokus der Öffentlichkeit als in wahlärmeren Jahren.

Welche Persönlichkeiten drängen in die Politik? Wie verläuft das Ausleseverfahren in den Parteien? Welche Mitwirkungsmöglichkeiten haben die Wählerinnen und Wähler? Ist der Politikverdruss, der sich in sinkenden Wahlbeteiligungen manifestiert, Ergebnis der mangelnden Bindungs- und Emotionalisierungsfähigkeit des politischen Personals? Wie lässt sich das Personalauswahl-Monopol der Parteien durch Änderungen des Wahlrechts lockern?

Vor diesem Hintergrund lobt der Konvent für Deutschland e. V. zum zweiten Mal den Roman-Herzog.Medienpreis aus, der mit 5.000,- Euro dotiert ist. Das Thema der Auslobung 2008/2009 lautet:

Wie bekommen wir die besten Persönlichkeiten in die Politik?

Es können alle Beiträge eingereicht werden, die im Jahr 2008 und im Jahr 2009 bis einschließlich 30. Juni 2009 erschienen sind. Die Beiträge müssen in einer deutschen Tages-, Sonntags- oder politischen Wochenzeitung, im deutschen Hörfunk/TV und/oder Online-Medien veröffentlicht worden sein. Die Ausschreibungs- unterlagen sind unter www.konvent-fuer-deutschland.de abrufbar.

Alle Beiträge werden auf der Grundlage einer inhaltsanalytischen Untersuchung von einer Fachjury begutachtet. Oberstes Kriterium der Auswertung wird sein, ob die Fragestellung in den Beiträgen explizit und ausführlich angesprochen wurde und ob den Rezipienten eine möglichst objektive und eigenständige Meinungsbildung ermöglicht wurde? Der Fachjury gehören an: Heribert Prantl (Preisträger 2007/Süddeustche Zeitung), Oswald Metzger (Freier Publizist und Politikberater), Henning Voscherau (Erster Bürgermeister a. D. der Freien und Hansestadt Hamburg), Hans Homrighausen (Geschäftsführer Frankfurter Societätsverlag).

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2009. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Preisverleihung findet am 22. Oktober 2009 in der Bundespressekonferenz in Berlin statt.



Bitte einsenden an:

Konvent für Deutschland e. V.
Melanie Vockert
Kommunikation / Roman-Herzog-Medienpreis
Dorotheenstr. 35
10117 Berlin

Tel. 030 / 20 45 66 10
Fax 030 / 20 45 66 15