Konvent für Deutschland-Logo

Pressemeldungen

Dirk Kurbjuweit (Der Spiegel) wird mit dem „Roman-Herzog-Medienpreis 2010/2011“ ausgezeichnet

Berlin, 17.10.2011

Der Leiter des SPIEGEL-Hauptstadtbüros, Dirk Kurbjuweit, erhält für seinen Beitrag „Ackermanns Herrschaft“ den mit 5.000,- Euro dotierten „Roman-Herzog-Medienpreis 2010/2011“. Der nach dem früheren Bundespräsidenten und Vorsitzenden des Konvents für Deutschland benannte Preis ehrt besonders wichtige und reformpolitisch qualifizierte Beiträge von Journalisten in den Medien. Bisher wurden ausgezeichnet: Dr. Heribert Prantl (Süddeutsche Zeitung/2007) sowie Dr. Robin Mishra (Rheinischer Merkur/2009).

Das Thema der Auslobung 2010/2011 lautete: „Die Demokratie in der Verschuldungsfalle:
Der Zwang zur Veränderung trifft auf die Angst vor Reformen“. Beeinflusst durch die gegenwärtigen Verwerfungen sollte vor allem der Frage nachgegangen werden, warum die Wähler einerseits in Umfragen Veränderungsbereitschaft signalisieren, sich andererseits aber an der Wahlurne vehement gegen alle Versuche der Politik wehren, mit durchgreifenden Reformen Ernst zu machen.

In der Begründung der Jury, die aus einer Vielzahl hochkarätiger Beiträge auszuwählen hatte, heißt es:

„Dirk Kurbjuweit gelingt eine hochaktuelle, engagierte und stilistisch brillante Auseinandersetzung mit dem Thema Euro-Krise. Dieser Meinungsbeitrag macht die hohe Verschuldung von Staaten verantwortlich dafür, dass diese zum Spielball der Finanzmärkte geworden sind – damit trifft der Text das Thema der Ausschreibung genau. Beschrieben werden die Gefahren, die daraus für die Demokratie erwachsen. Allen Beteiligten in der Demokratie, auch den Bürgern, wird ihr Teil der Verantwortung an dieser Entwicklung zugewiesen. Kurbjuweit versucht aber auch, Wege zu einem Bewusstseinswandel aufzuzeigen.“

Die Preisübergabe durch Bundespräsident a. D. Prof. Dr. Roman Herzog erfolgt am 1. Dezember im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin.

 

Pressekontakt:
Konvent für Deutschland
Michael Scheithauer – Pressesprecher
E-Mail: michael.scheithauer@konvent-fuer-deutschland.de
Tel: 030 – 20 45 66 22
Fax: 030 – 20 45 66 15
Mobil: 0151 – 40 10 67 42